Fotos

Mal was anderes - nicht immer nur Superbenzin abfackeln: am 15. Februar trafen wir uns zum gemeinsamen Bowlen. Auf zwei Bahnen matchten wir, es wurde relativ bald klar, wer das Kugerlspiel öfter spielt. Eine Gaudi war's auf jeden Fall, leider war es aber so laut, dass eine Unterhaltung nur schwer möglich war. Beim anschließenden Umtrunk holten wir aber alles nach.

Wie jedes Jahr besuchten wir vor dem Start der Motorradsaison eine schöne und interessante Stadt: diesmal fiel unsere Wahl auf London. Im Nachhinein gesehen hatten wir Riesenglück: wir kamen am 15. März mit dem letzten Flugzeug zurück, bevor der Flughafen Innsbruck wegen Corona geschlossen wurde.

Coronabedingt verschoben wir unser Ziel: statt am Stilfser Joch genossen wir den Sonnenaufgang am Hahntennjoch. Aufbruch um 4 Uhr (!) beim ÖAMTC in Innsbruck, 1 Stunde zu früh, wie sich dann herausstellte, denn die Sonne ging nicht um 5.21 Uhr sondern erst um 6.24 Uhr auf. D.h. aufgegangen ist sie sicher früher, nur sehen konnte man sie am Hahntennjoch erst dann. Der Organisator dieses Ausflugs ´"durfte" dafür das anschließende Frühstück im Schönauer Hof im Lechtal bezahlen.

Am 2.7.2020 trafen wir uns bei der OMV Tankstelle in Itter, um 9 Uhr ging’s los in die Steiermark nach Wenigzell. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl (13 BikerInnen auf 11 Motorrädern) mussten wir tatsächlich 2 Gruppen machen. Lange Zeit war wettertechnisch alles in Ordnung, leider hat uns am Ende doch noch heftiger Regen erwischt.
Angekommen in der Bergler Stub’n wurden wir von Rosi und Franz sofort mit Stiefelbieren versorgt, das Abendessen war wie immer der Hammer.